CHECKMATE

Integration

Träger/Initiator:

Deutsche Sullivan-Gesellschaft e.V., Mannheim (Projektdurchführung in Bamberg)

Teilnehmer:

Schüler aus „Kulturschulen“, v.a. in Brennpunktvierteln

Kooperationspartner:

Kulturamt, Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg: TN-Akquise

 


Projektbeschreibung

Ein Ballett bringt Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund zusammen.

Im Ballett „Checkmate" von Arthur Bliss erwachen die Schachtfiguren, um menschliche Gefühle und Verhalten anzunehmen. Im Zentrum der Handlung steht die verbotene Liebe des Schwarzen Königs für die Rote Königin. Die Thematik des Kampfes im Schachspiel und die für diese Aufführung neu entwickelte Choreographie ermöglichen den TN, sich mit den unterschiedlichsten Emotionen zu identifizieren, in der Darstellung Selbstbewusstsein zu entwickeln und als Persönlichkeit zu reifen. Sie lernen die für sie fremden Genres der klassischen Musik und Bühnentanz. Dies bietet ihnen die Gelegenheit, Grenzen auszuloten, ihr künstlerisches Ausdruckspotenzial einzubringen, und dieses in Zusammenarbeit mit 1 professionellen Tänzer und 1 Choreographen zu erweitern. Die Projektgruppe setzt sich zum Teil aus TN aus „Kulturschulen“ zusammen. Die Bezeichnung „Kulturschule“ steht für ein breit gefächertes kulturelles Angebot, u.a. mit dem Ziel, die kulturelle Kluft zwischen Kindern unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft zu schließen und eine Annäherung zu gewährleisten. Mit Hilfe des Migranten- und Integrationsbeirats der Stadt Bamberg werden
 

weitere TN aus sozialschwachen Familien gewonnen. Die Proben finden ab Januar an 2 Nachmittagen/Wo. in Schulräumlichkeiten statt: Zunächst in Gruppen für einzelne Szenen, später zusammen (je Gruppe 2x45 Minuten). Zu den Arbeitsmethoden gehört bei der Einstudierung vor allem die Improvisation, um herauszufinden, welche Bewegungsabläufe schon verinnerlicht sind. Hierbei wird die Vorerfahrung der TN überprüft (z.B. Hip-Hop, Breakdance, Gesellschaftstänze). Diese Ausgangsvoraussetzungen stellen die Grundlage der neuen Choreographie dar. Somit bleibt ein hoher Grad an individuellem Ausdruck erhalten. In der Woche vor der Aufführung proben die TN täglich, dann erfolgt die öffentliche Generalprobe.
Die für den 8. Mai 2015 geplante Aufführung ist einer der Hauptprogrammpunkte bei den „Tagen der britischen Musik" in Bamberg, die die Deutsche Sullivan-Gesellschaft e.V. in Kooperation mit verschiedenen Partnern vor Ort durchführt. Das Projekt „Checkmate" soll Jugendlichen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen ein gemeinsames Erfolgserlebnis bieten, bei dem sie sich für das Gruppenziel einsetzen sollen und lernen können, sich auf andere zu verlassen.