EIN KLEINER HASE AUF WELTREISE

Integration

Träger/Initiator:

Kita Fasanenweg, Paderborn

Teilnehmer:

Alle Kinder der Kita, Mädchen des Jugendvolkstanzkreises Delbrück, interessierte Senioren

Kooperationspartner:

St. Bruno Seniorenheim in Schloß Neuhaus, Jugendvolkstanzkreis Delbrück : TN; Musikschule Schloß Neuhaus, Instrumentensammlung „Musica Curiosa“: Vorstellung verschiedener Instrumente

 


Projektbeschreibung

Ein Musiktheaterstück zur Erkundung der eigenen Kultur und fremder Länder.

Die Kita Fasanenweg unterstützt alltäglich die musikalische Bildung ihrer Kinder und setzt sich für Integration ein, 9 Kinder mit motorischen Schwierigkeiten werden dort betreut. Das Vorhaben ist das erste Großprojekt für die gesamte Einrichtung.
Das Musiktheaterstück erzählt von der Geschichte des bekannten Hasen Felix, der eine Weltreise unternimmt. Durch Musik und Rhythmik, Tanz und Bewegung, Theaterspiel, kulinarische Genüsse und Länderkunde lernen die Kinder auf vielseitige Weise die Kultur der besuchten Länder kennen. Unter Einbeziehung der Eltern (durch Elternbriefe und -abende) sammelt das Erzieherteam Vorschläge zu 5 bis 6 „Reisezielen“. Im ca. 2-Wochen Turnus werden die Länder und ihre Kultur den TN näher gebracht, dazu üben sie einen Teil für die Vorführung. Die Projektideen werden täglich miteinbezogen und aktiv erarbeitet. 1x/Wo. stellt 1 Musikpädagogin den Kindern landestypische Musikinstrumente

vor. Mädchen des Jugendvolkstanzkreises Delbrück üben gemeinsam mit den Kindern traditionelle Volkstänze aus den bereisten Ländern. Zudem treffen sich die TN 2x/Wo. an festen Tagen für ca. 45 Min.. Ein Besuch der Instrumentensammlung „Musica Coriosa“, die zum Entdecken der internationalen Musikinstrumente einlädt, ergänzt das Programm. Weitere Projektbeteiligte sind interessierte Bewohner des Seniorenheims St. Bruno, z.B. als Sänger oder Musiker.
Im Projekt soll besonders auch die englische Kultur berücksichtigt werden, da sich Wohnsiedlungen der britischen Streitkräfte in der Nähe der Kita befinden. Die TN sollen andere Kulturen wahrnehmen, sich damit vertraut machen und ihre eigene Tradition und Kultur mit einbringen können. Neben der Abschlussaufführung dokumentiert ein „Buch der Kulturen“ die Projektergebnisse. Um die Kooperationen mit den Grundschulen zu stärken, ist eine Fortführungsoption, das Musiktheaterstück auch in den ortsnahen Grundschulen aufzuführen.