HEART BEAT

Integration

Träger/Initiator

guterhirte Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Ulm

Teilnehmer

20 Jugendliche aus benachteiligten Familien und unbegleitete jugendliche Flüchtlinge

Kooperationspartner

Stadt Ulm und Projekt HORIZONT: Integration von Flüchtlingen in Schulen

 

 

 


Projektbeschreibung

Ein bestehendes Rhythmus- und Performance-Projekt (guterhirte Zentrum) soll erweitert werden und mit den TN des HORIZONT-Projekts der Stadt Ulm kooperieren. Es bietet unbegleiteten jugendlichen Flüchtlingen die Möglichkeit zur Integration im sozialen und kulturellen Bereich. Durch Trommeln auf Alltagsmaterialen (Plastikfässer, Schilder, alte Motorhauben) soll ein Interesse an aktivem gemeinsamen Musizieren entwickelt werden. Durch die Verwendung von Alltagsmaterialien als Percussion-Instrumente lässt sich im Zusammenwirken mit dem dynamischen Potential von Rhythmus ein hohes Maß an Aktivierung, Motivation und Integration der Jugendlichen erreichen. Musikalisch ermöglicht die Konzentration auf rhythmische Strukturen einen nonverbalen Austausch und schnelle Erfolge. Die intensive Probenarbeit zielt auf verhältnismäßig frühe Auftritte ab. Sie schaffen für die TN Erlebnisqualitäten jenseits bestehender Verhaltensweisen und tragen zu einer Steigerung des Selbstwertgefühls/-bewusstseins sowie zu kulturellem Austausch und Integration bei. 
Der Prozess des Probens fördert soziale Kompetenzen, die auch in Alltagssituationen außerhalb des Projekts wirksam sind. Unterschiedliche Persönlichkeiten mit verschiedenen kulturellen Hintergründen treffen aufeinander, lernen sich zu respektieren und können dadurch auf Dauer zusammenarbeiten und diese Erfahrung nach außen tragen. So wächst Respekt, Verlässlichkeit und Empathie. 
Die Proben erstrecken sich über 16 Wo. und finden mit je 2 Zeitstunden 1x/Woche am Abend statt. 1 Musiker/Percussionist leitet das Projekt und begleitet die Aufführungen. Phase I: Projekt-Bekanntmachung durch Schnupperstunden. Phase II: Kennenlernen der TN und Einführung in das Projekt. Es werden rhythmische Grundlagen und Schlagtechniken spielend gelernt. Phase III: Stücke werden erarbeitet und weiterentwickelt. Komplette Arrangements werden über auditive/visuelle Rezeption und körperlichen Ausdruck erfasst und umgesetzt. Es gibt Gruppengespräche zu Musik, Gruppendynamik, Hören, Empfinden, Konzentration, Aggressionsabbau und Zusammenspiel in der Gruppe. Phase IV: Vorbereitungen für die Auftritte. 
Als Fortführungsoption des Heart Beat-Projekts ist die Teilnahme an einer umfassenden Tanztheater-Produktion in Zusammenarbeit mit dem Ulmer Theater und der Stadt Ulm angedacht.

Kontakt vor Ort:
guterhirte Zentrum 
für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe    
Frau Susanne Denoix    
Prittwitzstraße 13-17    
89075    Ulm
Tel.: 0731/92 27 00
E-Mail: susanne [dot] denoix [at] guterhirte-ulm [dot] de