KIDS & TEENS TOGETHER IN ARTS

Integration

Träger/Initiator

Grundschulverbund Bonhoeffer-Heinrich und Gymnasium Schloss Neuhaus (Kr. Paderborn)

Teilnehmer

80 TN verschiedener Herkunft aus o.g. Grundschulen und dem Gymnasium

Kooperationspartner

Studenten der Hochschule für Musik Detmold (musikal. Begleitung) Campusradio Universität Paderborn: ÖA; Ehrenamtliche Übersetzer aus örtlicher Unterkunft für Geflüchtete


Projektbeschreibung

Gemeinsam erarbeitetes Musical zweier Grundschulen und eines Gymnasiums

Das Kooperationsprojekt „Kids & Teens together in Arts“ zwischen dem Gymnasium Schloß Neuhaus (GSN) und dem Grundschulverbund Bonhoeffer-Heinrich besteht aus verschiedenen Teilprojekten und verknüpft Interessensgebiete der TN wie Musik, Gesang, Tanz, Rollenspiel, kreatives Gestalten und Technik zu einem Ganzen. In diesem Jahr wird das Musical „Das tapfere Schneiderlein – unterwegs in fernen Ländern“ erarbeitet.

Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Kulturen mit verschiedenen Muttersprachen und Lebenserfahrungen erleben das Schneiderlein, das auf der Reise durch Deutschland, Polen, Russland, Syrien und Afrika seine Cleverness unter Beweis stellt. Mit Unterstützung der Eltern entdecken wir sprachliche Parallelen und viele Gemeinsamkeiten, die sich in dem Märchen und in vielen verschiedenen Sprachen ausdrücken. Die einzelnen Reise-Stationen werden mit Felsformationen dargestellt: aus Kartons, die individuell von jedem TN gefertigt werden, entstehen Externsteine, Riesengebirge, Uralgebirge, die syrische Felsenstadt Maalula und der Kilimandscharo. Natur verändert sich und spielt immer wieder zusammen, alles ist miteinander verknüpft und lebt in Symbiose.

Symbolisch steht jeder Stein für einen TN, der mit all‘ seinen Eigenarten, egal ob Herkunft, Sprache oder Kultur, ein wichtiger Teil des Ganzen ist. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass sich durch Musik, Kunst und Märchen Welten öffnen und dem Zuschauer ohne Berührungsängste das „Fremde“ erlebbar gemacht wird.

Basis des Projekts bilden 2 Teams: die Chor-AG des Grundschulverbunds und SuS der Jahrgangs-stufen 9-12 des Gymnasiums. Ergänzt wird das Team von Musikstudenten, Eltern und ehrenamtl. Übersetzern der örtlichen Unterkunft für Geflüchtete. Die Chor-AG übernimmt Rollenspiel, Gesang und Tanz. Die Gymnasiasten gestalten das Bühnenbild, Requisiten und kümmern sich um die Technik. Musikstudenten unterstützen die instrumentale Umsetzung des Musicals. In 2 Wochenend-Workshops werden mit der Gesamtgruppe die einzelnen Bestandteile miteinander verknüpft und vollendet. Zum Abschluss wird das Stück mehrfach für Kindergarten- und Grundschulkinder, Eltern und viele weitere Gäste aufgeführt. Das Projekt wird zukünftig in seiner Grundidee fortgesetzt. Durch die schuljährliche Rotation erreicht es immer wieder neue TN und wird kontinuierlich von neuen Ideen, Inspirationen und kulturellen Einflüssen bereichert.