MUSIK UNTER EINEM DACH

Integration

Träger/Initiator:

Parkhaus Studio Jungck und Mörs GbR, Köln

Teilnehmer:

Kinder und Jugendliche des Flüchtlingsheims

Kooperationspartner:

Internationaler Bund e.V. (Träger des Flüchtlingsheims)

 


Projektbeschreibung

Musikstudio arbeitet mit den Kindern des im Haus angesiedelten Flüchtlingsheims.

Im Haus, in dem die Projektleiter ihr Musikstudio betreiben, wurde im Sommer 2013 ein Flüchtlingsheim eingerichtet. Anstatt das Haus zu verlassen, schlugen die Studiobetreiber eine Koexistenz vor. Sie entwickelten ein Konzept zur musikalischen Integration und konnten damit die Stadt überzeugen, ihnen ein Bleiben zu erlauben.
Das Konzept fußt auf zwei Herausforderungen: 1. Das Flüchtlingsheim befindet sich völlig isoliert im Industriegebiet, erschwert also Anschluss und Integration. 2. Viele Flüchtlinge haben sprachliche Probleme und unstrukturierte Tagesabläufe. Ihre Kernkompetenz Musik ermöglicht es den Projektinitiatoren, diese Herausforderungen vielfältig anzugehen. Zum einen bricht das Zusammenleben im gemeinsamen Haus die Isolation der Flüchtlinge auf. Es baut auch die Scheu ab, an den angebotenen Aktivitäten teilzunehmen. Zum anderen ist Musik ein einzigartiges Integrationsmedium, das auch dort funktioniert, wo sprachliche Verständigung nicht oder nur schwer möglich ist. Im Dezember 2014 werden Instrumente durch Spendenaufrufe

eingesammelt. Die Instrumente werden zusammen mit den TN repariert, neu besaitet und neu befellt. Dadurch soll die Wertschätzung der Instrumente gelernt werden. Die TN lernen dann die Grundlagen des Schlaginstrumente- und Gitarrenspielers, indem sie einen Song einstudieren. Ältere TN verfassen Rap- und Songtexte auf Deutsch und entwickeln somit spielerisch ihre Sprachfähigkeiten. Die Aufnahme der fertigen Lieder erfolgt im Hausstudio.
Ab Dezember ist 3x/Wo. 1 Doppelstunde für diese Aktivitäten geplant: 1 Tag für‘s Songwriting, 1 Tag Gitarre, 1 Tag Schlagwerk. Sie finden nachmittags im Gemeinschaftsraum des Heims, im großen Aufnahmeraum des Studios oder bei schönem Wetter draußen statt. Zusätzlich werden 2 längere Workshops zum Aufnehmen und Mixen der Songs durchgeführt. Die TN arbeiten in Gruppen (nach Vorliebe, Können und Alter). Die Zusammenarbeit erfolgt im Sinne der Familien und in Absprache mit der Heimleitung. Die Leitung des Musikunterrichts und der Workshops übernehmen 4 Musiker (darunter 1 Musiker/Schreiner), 1 Sänger/Rapper, 1 Gesangslehrerin und 1 Toningenieur. Die Gründung eines Fördervereins ist langfristig geplant.