SCHULISCHES PROJEKT MIT DEM HARBURGER RAPPER LASKO

Integration

Träger/Initiator

Lessing-Stadtteilschule, Hamburg-Harburg

Teilnehmer

23 SuS verschiedener Herkunft des Jahrgangs 11 der Schule

Kooperationspartner

Jugendclub Blechkiste: Tonstudio, Kontakt zu Rapper Lasko


Projektbeschreibung

Erstellung eigener und veränderter Rap-Songs mit einem lokalen Rapper

Unsere Schule liegt in Hamburg-Harburg, der prozentuale Anteil von Zuwanderern im Stadtteil liegt bei 44%. Entsprechend höher ist der Anteil von SuS mit Migrationshintergrund, ca. 70%. In 2 Internationalen Vorbereitungsklassen werden auch geflüchtete Kinder unterrichtet.

Die Klassengemeinschaften müssen sich im Jahrgang 11 neu finden, denn die überwiegende Zahl der SuS kommt aus den umliegenden Schulen neu in die Oberstufe der Lessing-Stadtteilschule. Das Projekt baut Beziehungen auf und schafft das Gefühl von Zugehörigkeit. Ferner wird durch die Zusammenarbeit mit dem Jugendclub Blechkiste die Zugehörigkeit zum Stadtteil gefördert. Zudem macht es Erfolgserlebnisse möglich, da die TN wichtige Beiträge für „Lessing on Stage“ erstellen, eine kulturelle Abendveranstaltung der Schule.

Die SuS sollen ab Dezember bis Anfang Februar im Musikunterricht á 90 Min./ Wo. und an 2 Projekttagen gemeinsam mit dem Harburger Rapper Lasko und ihrem

Musiklehrer eigene Rap-Musik kreieren. Sie können zwischen folgenden Möglichkeiten wählen: Sie wählen einen Lasko Song aus und verändern diesen; sie können ihn auf eigene Art und Weise covern, eigenen Text hinzufügen oder die Instrumentierung verändern. Sehr kreative Schüler können auch eigene Songs mit selbst erstellten Texten und Beats komponieren. Die Ergebnisse werden bei „Lessing on Stage“ präsentiert, Lasko wird ebenfalls bei der Veranstaltung auftreten. Besonders gelungene Ergebnisse sollen an einem Projekttag im Tonstudio des Jugendclubs Blechkiste aufgenommen werden. Die Kooperation mit verschiedenen Künstlern aus dem Stadtteil hat nun seit drei Jahren an der Schule Tradition. Der Musiklehrer der Schule und Antragsteller, Martin Gunst, ist seit 2015 Kulturbeauftragter an der Lessing-Stadtteilschule und immer wieder bemüht, Musiker aus den unterschiedlichsten Kulturen und Musikrichtungen zur Zusammenarbeit mit SuS zu gewinnen, um ein "kulturelles Netz" zu schaffen. Dieses Projekt kann auch die Schüler zur Weiterarbeit im Jugendclub Blechkiste animieren. Dieser bietet zahlreiche z.B. kulturelle Workshops, die nicht immer genug Interessenten finden.