Geisterstunde auf Burg Schauerstein

Träger/Initiator:

Gemeinschaftsgrundschule Hufelandschule Bochum
Projektleitung: Julia Kolat
Huflandstraße 17
44801 Bochum
Tel.: 0234/70 14 22
E-Mail: 128971 [at] schule [dot] nrw [dot] de

Web: www.ggs-hufeland.bobi.net

Teilnehmer:

40-50 Kinder der Klassen 1-4, teilweise mit sonderpädagogischem Förderbedarf

 


Projektbeschreibung

Musical aus Bochum von Kindern für Kinder.

Im Schulbezirk leben vorwiegend Familien mit Migrationshintergrund in problematischen wirtschaftlichen und sozialen Verhältnissen, der Kontakt zu kultureller und musikalischer Bildung ist für die Kinder nur schwer bis gar nicht zugänglich. Erarbeitet wird ein Musical, die Songs und Texte entstehen in der gemeinsamen Arbeit mit den Kindern und an ihrem Leistungsvermögen ausgerichtet. Die TN besuchen allesamt die Chor-AG, geprobt wird in 2 Gruppen à 45 Min./Woche. TN, die eine Solo- oder Sprechrolle übernehmen, kommen nach Absprache zu zusätzlichen Proben, zudem sollen mehrere TN Percussions- und Effektinstrumente zur Gestaltung des Musicals spielen, die ebenfalls weitere Proben besuchen. Die Gestaltung des Bühnenbildes erfolgt mit weiteren Schülern in der Ganztagesbetreuung. Angestrebt ist der Aufbau einer weiteren AG für Tanz, abhängig von der personellen Situation an der Schule. Ziel des Projekts ist, den Kindern einen Zugang zu musikalischer Erfahrung in verschiedenen Bereichen zu eröffnen, wie Singen im Chor, Singen eines Solo-Parts, Schauspiel, Sprechen vor Publikum, Bühnenerfahrung, Probenarbeit, Anerkennung.

Insbesondere die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund und die Integration von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf haben dabei einen besonderen Stellenwert. Geschult werden neben musikalischen Kompetenzen auch der soziale Umgang miteinander, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und sprachliche Fähigkeiten durch Reime, Rhythmen und vielfache Wiederholung gleichbleibender Satzstrukturen. Am Ende der Projektarbeit stehen 2 bis 3 Aufführungen des Musicals vor Familie, Lehrern, Mitschülern, aber auch vor den Kindern der umliegenden Kindergärten. Nach Abschluss des Projekts ist es möglich, Auszüge aus dem Musical bei externen Veranstaltungen zu präsentieren und zudem eine Musical-Idee für das nächste Schuljahr zu entwickeln. 70% der Teilnehmer haben einen Migrationshintergrund. Das Projekt läuft von November 2012 bis März 2013. Die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung unterstützt das Projekt mit einer Fördersumme in Höhe von 800 Euro.