Kiez Symphony

Träger/Initiator:

Förderverein der Katholischen Schule St. Franziskus
Frau Kearney
Hohenstaufenstraße 1-2
10781 Berlin
Herr Andreas Peer Kähler (Dirigent und Komponist)
Tel.: 03329/690307
APKaehler [at] gmx [dot] de
http://www.kudl-berlin.de/

Teilnehmer:

350 Schüler der 1. bis 6. Klassen der St. Franziskus-Schule sowie weitere Kinder des Winterfeld-Kiezes, die in Schülerläden betreut werden

Kooperationspartner:

Katholische Schule St. Franziskus, Kinder-Kollektiv 70 e.V., Kiez-Bündnis e.V. (TN-Akquise)
Leo-Kestenberg-Musikschule, Juxzirkus (Einstudierung von Tänzen und Zirkusnummern)
Kammerorchester Unter den Linden, Andreas Peer Kähler (Dirigent und Komponist)

 


Projektbeschreibung

Musikprojekt mit 350 Berliner Schülern und dem Kammerorchester Unter den Linden, bei dem die unterschiedlichsten musikalischen Traditionen des Berliner Kiezes zusammenfinden.

Die Grundidee des Projekts besteht darin, dass sich 350 Schüler des sozialen Brennpunkts Schöneberg-Nord zusammenfinden, um ein kleines künstlerisches und soziales Gesamtkunstwerk zu schaffen, bei dem die unterschiedlichsten musikalischen Traditionen und die unterschiedlichsten kleinen und großen Musiker zu einer Einheit zusammenfinden. Dem zugrunde liegt die Musik des Dirigenten und Komponisten Andreas Peer Kähler, die bewusst so offen und in der der Anteil an improvisierten Passagen so hoch gehalten wurde, dass auch die Ideen der Kinder oder kiez-spezifische Beiträge, z.B. durch die Verwendung außereuropäischer Instrumente, in den Ablauf eingehen können. Für die teilnehmenden Kinder ist die Begegnung mit der Musik nicht an Notenkenntnisse gekoppelt, es geht vor allem um den kreativen Spielraum wie Tanzen, Singen, Klatschen, Pfeifen und freies Laut- und Klangmalen. Auch handwerkliche Tätigkeiten wie das Bauen eigener Instrumente, das Herstellen von Kulissen und Masken, das Schneidern von Kostümen und selbst Zirkusnummern gehen in das Projekt ein und erweitern es interdisziplinär. In wöchentlichem Abstand besucht der Komponist die Schule und probt zusammen mit Musiklehrern mit allen der 1. bis 6. Klassen.

Dazwischen arbeiten die jeweiligen Klassenlehrer mit den Kindern vor bzw. nach und sichern das Geübte. Ebenfalls einmal wöchentlich arbeitet der Leiter der Abteilung Kreativer Kindertanz einer Musikschule mit den Kindern an den Tanz-Episoden der Sinfonie. Ein Mitarbeiter des Juxzirkus’ studiert mit ihnen Zirkusnummern ein. Am Ende der 8-wöchigen Ausarbeitungsphase findet ein Konzert im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie statt, bei dem die Kinder gemeinsam mit dem Kammerorchester UdL die Kiez Symphony aufführen. Die Kiez Symphony setzt das Projekt Cool Summer Symphony fort, welches das Orchester UdL bereits mit mehreren Berliner Schulen erfolgreich umgesetzt hat und bei „Kinder zum Olymp!“ 2007 preisgekrönt wurde. Ein weiteres Schulprojekt, das Clowns-Konzert, wird im Laufe des Schuljahres 2009/10 folgen. 44% der teilnehmenden Schüler haben einen Migrationshintergrund. Das Projekt läuft von Dezember 2009 bis zum 5. März 2010. Die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung unterstützt das Projekt mit einer Fördersumme in Höhe von 5.000 Euro.